Jan wird schlank – Monat 3 und 4

Das waren zwei sehr besondere Monate. Zum einen wurde das Training fortgesetzt, zum anderen war Jan krank und hatte eine „Riegelwoche“, doch dazu später mehr.

Es wurde weiter trainiert mit EMS, siehe EMS TRAINING.. Tatsächlich fehlt es da dem Absolventen aber offensichtlich an Kampfgeist und Trainingswillen. Er war zwar bei fast jedem Termin da, die zwei Wochen der oben angesprochenen Krankheit mal abgesehen, und bewegte sich auch, aber Training, naja. Sagen wir einfach, Leistungssport ist was ganz anderes.

Direkt am Anfang begann die „Riegelwoche“, komprimiertes gepresstes Etwas mit dem Geschmack von Kakao, Nüssen und Beeren, die einem wirklich viel Durst machen, was wohl auch der Plan ist. Tatsächlich ist Jan im Laufe der Zeit der Genuss unterschiedlicher Teesorten hängen geblieben, denn das ist neben Wasser, das einzige das man trinken durfte, von Protein Shakes mal abgesehen, die aber ganz und gar nicht gingen.

Direkt nach den geschmacklich besonderen Riegeln war das Gewicht sogar kurz auf 105 Kilo, pendelt aber danach wieder auf 107, zu wieder 106.

Nun ist es so, das Jan zwei mal die Woche für knapp eine halbe Stunde im Training ist, einmal Cardio auf dem Crosstrainer, ohne sich Mühe zu geben, und einmal eine etwas anstrengendere Runde mit Übungen. Mal sehen wo das hinführt. 2 Monate sind noch offen, dann ist das Projekt beendet. Zweistellig? Tendenziell so eher nicht. Zumindest nicht bis zum Ende des Projekts.

Startgewicht: Von 112 zu 110 zu 107 Kilo bei 1,87cm.

Aktuelles Gewicht: Nach wie vor leichte 106 Kilo.

Bauch und co.: vielleicht etwas weniger Röllchen?!

Interesse an Sport oder sportlichem Wettkampf: Nach wie vor nicht.